Bürgerbegehren gegen Gewerbepläne

Martin Wendel

Von Martin Wendel

Sa, 30. April 2016

Endingen

BUND und Gruppe "Bürgerbeteiligung" wollen, dass die Endinger Bürger über weitere Gewerbegebiete entscheiden.

ENDINGEN. Der Gemeinderat hat mehrheitlich zugestimmt und auch der Gemeindeverwaltungsverband hat nichts gegen die von der Stadt Endingen geplanten neuen Gewerbeflächen nördlich der L 113 neu (BZ vom 22. und 23. April). Damit wollen sich der BUND und die Gruppe "Bürgerbeteiligung" aber nicht abfinden. Sie versuchen, per Bürgerbegehren die Erweiterung der Gewerbeflächen Richtung Forchheim zu verhindern. Dafür benötigen sie nach eigenen Angaben bis 10. Mai 700 Unterschriften. Laut Gemeindeordnung könnten auch weniger reichen.

Worum geht es?
Die Initiative richtet sich gegen beide Flächen, für die der Gemeinderat mit Beschluss vom 20. April die Änderung des Flächennutzungsplans beantragt hat. Die Frage zum Bürgerbegehren lautet: "Sind Sie für eine Ausweisung weiterer Gewerbeflächen nördlich und östlich des Gewerbegebiets Holderacker?" Bis 10. Mai können Bürger laut den Initiatoren noch mit ihrer Unterschrift am Bürgerbegehren gegen die Gewerbegebiete teilnehmen. Neben BUND und "Bürgerbeteiligung" sammeln nach Angaben der Initiatoren auch Privatpersonen in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ