Endlich wieder Glühweinduft

Wilfried Dieckmann

Von Wilfried Dieckmann

Mo, 22. November 2021

Grafenhausen

In Grafenhausen startet die Aktion "Dorf der 1000 Sterne" / Spendenaktion zu Gunsten einer DRK-Fachklinik im Ahrtal.

. Trotz 3G-Regelung, Besucherinnen und Besucher aus Grafenhausen und der gesamten Umgebung ließen sich von den strengen 3-G-Kontrollen (geimpft, genesen, getestet) nicht schrecken, um bei der Auftaktveranstaltung zur Aktion "Dorf der 1000 Sterne" live dabei zu sein. Auf dem Rathausplatz wurde das Spektakel mit dem Verkauf von farbig lackierten Sternen, Weihnachtsbäumen für Vorgärten, Glühwein sowie einem großen "Men-schenstern" von Bürgermeister Christian Behringer eröffnet.

Bereits seit Wochen hatten sich engagierte Bürgerinnen und Bürger mit dem Basteln von Sternen auf die Auftaktaktion vorbereitet. In den Werkstätten und Garagen von Familien und insbesondere im Gemeindebauhof wurden Sterne aus Holzscheiben ausgesägt, farbig bemalt und auf Holzstecken montiert. Wie Bürgermeister Christian Behringer bei seiner kurzen Eröffnungsansprache auch namens der "Aktionsgemeinschaft Zukunft Grafenhausen 2025" mitteilte, stehe die Auftaktveranstaltung zur Aktion "Dorf der 1000 Sterne" voll und ganz im Zeichen von Corona.

So seien die Einlasskontrollen an den drei Eingängen zum Rathausplatz unerlässlich. Zutritt hätten gemäß der 3-G-Regeln nur geimpfte, genesene oder getestete Personen. An Verzehrständen mit Glühwein oder Lebensmitteln musste für das Standpersonal sogar die 2-G-Regel mit Mund- und Nasenschutz eingehalten werden.

Viele Besucher kommen nach Grafenhausen

Bürgermeister Behringer appellierte an "den gesunden Menschenverstand" der Besucher: "Wenn der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, bitte Mund- und Nasenschutz tragen".

Das Sternenfieber ist in Grafenhausen angekommen: Dies zeigte das große Interesse der Besucherinnen und Besucher bei der Auftaktveranstaltung. Hinzu kam die Adventsmarktähnliche Atmosphäre, der große Weihnachtsbaum auf dem Rathausplatz erstrahlte in hellem Kerzenschein, Glühweinduft lag in der Luft. Eine Bläsergruppe des Musikvereins Grafenhausen sorgte für passende musikalische Umrahmung. Unter Leitung von Bauhofleiter Michael Lüber waren der Rathausplatz abgesperrt und Markthütten aufgestellt worden. Der neue Verein "Grafuser Vielfalt e.V.", die Nachfolgeorganisation des ehemaligen Kur- und Gewerbevereins, verkaufte Christbäume für Vorgärten, Terrassen und Balkone.

Somit werden in der kommenden Adventszeit im "Dorf der 1000 Sterne" nicht nur die gelben oder roten Holzsterne, sondern auch leuchtende Nadelbäumchen für vorweihnachtlichen Glanz sorgen. Natürlich wurden auch die Sterne, die nach Behringers Worten von vielen ehrenamtlichen Helfern hergestellt worden waren, verkauft. Er dankte allen Beteiligten, die für die Auftaktver-anstaltung auf dem Rathausplatz im Einsatz waren.

Die Einnahmen der gesamten Spendenaktion wird ins Ahrtal überwiesen und der von der Flutwelle in Mitleidenschaft gezogenen DRK-Fachklinik Bad Neuenahr zur Verfügung gestellt, hieß es. Über das umfangreiche Rahmenprogramm werden wir noch berichten.