Bad Dürrheimer

Engagement für Mehrwert in der Region

Mo, 21. Oktober 2019 um 16:19 Uhr

Anzeige Bad Dürrheimer ist es besonders wichtig, die Natur und damit die Quellen ihres Bio-Mineralwassers zu schützen. Der Umweltschutz genießt oberste Priorität.

Das Unternehmen engagiert sich in hohem Maße im Umwelt- und Naturschutz. Auch bei der Unterstützung sozialer und kultureller Projekte, mit dem Ziel regionalen Mehrwert zu schaffen, steht das Thema Umwelt und Natur immer im Mittelpunkt.

Investition in die Zukunft: Projekt Junior-Wasserwart

Die Kinder sind unsere Zukunft und Umweltbewusstsein fängt mit Wissen an. Bad Dürrheimer möchte Kindern ab acht Jahren in einem Kurs vermitteln, welche Wege unser Wasser nimmt und weshalb Wasser eine so schützenswerte Ressource ist. Dabei geht es um ganz unterschiedliche Fragen wie: Was lebt in unseren Gewässern? Was ist Abwasser? Was ist genau der Klimawandel und was hat er mit Hochwasser zu tun?

Erhalt der Artenvielfalt und natürlicher Landschaften

Die abwechslungsreichen Landschaften des Naturparks Südschwarzwald beherbergen eine eindrucksvolle Artenvielfalt. Um diese Schätze zu erhalten, liegt es in der Verantwortung der Menschen, bewusst mit der Natur umzugehen und gezielt Maßnahmen zu ergreifen. Das Unternehmen ist mit dem Projekt "Bad Dürrheim blüht auf" in und um die Stadt aktiv. Dank der Partnerschaft mit dem Naturpark Südschwarzwald erweitert das Unternehmen sein Engagement weit über die direkte Heimatregion hinaus. Hier liegt das Bestreben darin, den Dünger- und Gülleeintrag ins Erdreich zu vermindern. Denn nur durch einen gesunden Boden fließt reines Wasser.

Projekt Trinkwasserbrunnen Gatsibo/Ruanda

In Gatsibo werden – mit finanzieller Unterstützung des Bad Dürrheimer Mineralbrunnens – Trinkwasserbrunnen revitalisiert. Das Wasser muss nicht mehr über Holzfeuern abgekocht werden, sondern ist sofort trinkbar. Das reduziert den Brennholzbedarf und somit die Treibhausgasemissionen. Sauberes Trinkwasser bedeutet zudem eine sichere Versorgung und Schutz vor Krankheiten. Der verminderte Brennholzbedarf leistet auch einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt der lokalen Wälder und der Tierwelt.

Förderung des Ökolandbau-Projekt Baarfood e.V.

Ökolandbau ist aktiver Grundwasserschutz. Die solidarische Landwirtschaft Baarfood fördert und erhält eine bäuerliche und vielfältige Landwirtschaft, stellt regionale Lebensmittel zur Verfügung und ermöglicht Menschen einen neuen Erfahrungs- und Bildungsraum. Bad Dürrheimer ist Mitglied und Förderer der ersten Stunde beim Verein Baarfood in Villingen-Schwenningen. Ein Projekt, das die Mitarbeiter von Bad Dürrheimer mit eigenen Arbeitsstunden auf den Gemüse-Äckern unterstützen.

Bad Dürrheimer ist Umweltpartner der Mundologia

Spannende Vorträge, lehrreiche Seminare und faszinierende Fotografien bietet die Mundologia, das größte Reportage-Festival Mitteleuropas, das am Sonntag, 24. November, startet. Ulrich Lössl, Geschäftsführer von Bad Dürrheimer, sagt zu diesem Engagement: "Für Bad Dürrheimer ist es eine Herzensangelegenheit, sich für die Förderung der ökologischen Landwirtschaft in der Region und den Boden- und Wasserschutz einzusetzen. Das möchten wir auf der Mundologia vermitteln. Das Reportage-Festival ist daher für den Mineralbrunnen eine ideale Gelegenheit, sein kulturelles Engagement auszubauen und ein Zeichen für den Umweltschutz zu setzen."
Neugierig auf mehr? Auf http://www.bad-duerrheimer.de/engagement/ gibt es viele weitere Beispiele für das Engagement von Bad Dürrheimer.