Ergreifende emotionale Intensität

Erich Krieger

Von Erich Krieger

Sa, 05. November 2016

St. Peter

Russische Schule beim Concert spirituel: Klaviertrios von Reger und Rachmaninow im Fürstensaal in St. Peter .

ST. PETER. Im Jahr 1725 wurde das Konzertprivileg der königlichen Musikakademie in Paris gelockert und in einer Konzertreihe unter dem Namen Concert spirituel wurden erstmals öffentliche Aufführungen orchestraler Kompositionen möglich. Die gleichnamige Programmreihe des Bezirkskantorats im Geistlichen Zentrum St. Peter erfüllt heute einen anderen Zweck, nämlich exquisite Kammermusik, interpretiert von herausragenden Künstlern, im Glanz des barocken Fürstensaals zu präsentieren.

Weitere Besonderheit in St. Peter: Ausgewiesene Experten vermitteln dabei dem Publikum wertvolle musikhistorische Hintergrundinformationen und führen in die Werke ein. Unter dem Titel "Lebenslinien" standen beim jüngsten Concert spirituel zwei umfangreiche Klaviertrios von Max Reger und Sergei Rachmaninow auf dem Programm. Der Musikwissenschaftler Meinrad Walter charakterisierte die beiden 1873 geborenen Komponisten als nicht nur zeitgenössisch vereint. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ