Regierungspräsidentin zur Verkehrsgruppe Batzenberg

"Es geht nicht um das Messen von Kräften"

Tanja Bury

Von Tanja Bury

Fr, 13. Dezember 2013 um 16:01 Uhr

Pfaffenweiler

Im neuen Jahr wird sie einen letzten Versuch wagen: Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer ruft im Januar noch einmal alle Teilnehmer der Projektgruppe "Verkehrskonzept Batzenberg" zusammen.

Sie will weiter für eine gemeinsame Lösung des Verkehrsproblems werben. Die Ausgangslage ist nicht einfach. Andrea Gallien und Tanja Bury haben sich mit der Regierungspräsidentin unterhalten.
BZ: Waren die eineinhalb Jahre Projektgruppe Batzenberg Zeitverschwendung?
Schäfer: Nein. In diesen eineinhalb Jahren ist etwas passiert, was den Menschen vor Ort nützen kann. Viele hatten sich in den vergangenen Jahren klar positioniert: Die einen wollen die Umfahrung, die anderen wollen sie nicht; die nächsten sagen, der Planfeststellungsbeschluss muss halten, die anderen wollen den Beschluss ändern. Es ist uns mit der Zeit gelungen, diese Positionierung aufzubrechen. Wir konnten mit den Leuten am Runden Tisch darüber reden, was ihnen eigentlich wichtig ist. Es ist viel diskutiert worden über die Frage Lärm und auch über Vertrauen. Es ist mehr Verständnis für die Haltung des anderen entstanden. Das nimmt uns niemand mehr weg.
BZ: Aber war es nicht etwas blauäugig, solch ein komplexes Verkehrsproblem mit einer Arbeitsgruppe lösen zu wollen?
Schäfer: Es lohnt sich immer, über Positionen zu reden. Wo Sie Recht haben – allerdings nicht im Sinne von Blauäugigkeit – ist, dass der Rahmen bei Verhandlungen über Verkehrskonzepte sehr eng ist. Da gibt es einige Eckpfeiler: Es gibt ein klares rechtliches Regularium, wie mit Bundesstraßen umzugehen ist. Auch gibt es Entscheidungen, über die wir nicht diskutierten konnten: Die Planungen zur B 3-Ortsumfahrung sind erst mal ausgesetzt und wir haben einen Planfeststellungsbeschluss zur L 125. Damit war klar, dass die Spielräume der Gruppe nicht riesig sind. Ich habe aber nie ein Scheitern vermutet. In der Gruppe war alles sehr offen. Ich hatte viel Hoffnung, dass wir die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung