Zur Navigation Zum Artikel

BZ-Interview

Ein Förster pflegt mit Jugendlichen Wanderwege am Feldberg

Junge Migranten engagieren sich unter der Leitung von Förster Achim Schlosser im Naturschutz. Mit Sebastian Wolfrum sprach Schlosser über die Notwendigkeit der Wald- und Landschaftspflege.

  • Achim Schlosser mit Hündin Inka Foto: Hubertus Ulsamer

Laien, die im Wald arbeiten – kann das gut gehen? Mit der richtigen Anleitung sehr gut, sagt Förster Achim Schlosser. Seit vielen Jahren läuft am Feldberg das sogenannte Bergwaldprojekt. Interessierte arbeiten eine Woche am Feldberg und lernen einiges über Naturschutz und Waldwirtschaft. Seit Montag findet nun ein Projekt mit jugendlichen Einwanderern statt. Im Gespräch mit BZ-Redakteur Sebastian Wolfrum erklärt Achim Schlosser, welche Aufgaben die Freiwilligen übernehmen und mit welcher Motivation sie dabei sind.

"Wir fällen Fichten an Orten, die nicht beweidet werden. Der Feldberg würde sonst zuwachsen."
BZ: Beim Bergwaldprojekt arbeiten ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ