Fluch und Segen der Schwarzarbeit

Fr, 13. Oktober 2006

Emmendingen

BZ-INTERVIEW mit Professor Friedrich Schneider über Umfang, Entwicklung und Ausprägung der Schattenwirtschaft.

EMMENDINGEN. "Vom Freundschaftsdienst zur Schwarzarbeit" lautet der Titel einer Gesprächsrunde, die am Donnerstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr im Saal 1 des Emmendinger Amtsgerichts stattfindet. Veranstaltet wird sie vom Amtsgericht, der Volkshochschule Nördlicher Breisgau und der Badischen Zeitung. Im Vorfeld sprach BZ-Redakteur Marius Alexander mit Professor Friedrich Schneider, der als der Experte in Sachen Schwarzarbeit im deutschsprachigen Raum gilt.

BZ: Wann hört der Freundschaftsdienst oder die Nachbarschaftshilfe auf und muss als Schwarzarbeit eingestuft werden?
Schneider: Dann, wenn eine Arbeit regelmäßig entlohnt wird, beziehungsweise Schwarzarbeiter für einen bestimmten Stundenlohn angeheuert werden und das Arbeits- beziehungsweise Entlohnungsniveau einen bestimmten Betrag übersteigt. Da ich kein Jurist bin, kann ich die genaue Grenze nicht angeben. Schwarzarbeit ist regelmäßig bezahlte Arbeit, bei der keine Steuern und Sozialabgaben entrichtet werden, sowie Arbeitsmarkt- und andere Gesetze verletzt werden.
BZ: In welchen Bereichen der Wirtschaft ist Schwarzarbeit am häufigsten anzutreffen?
Schneider: Der größte Bereich ist der des Baugewerbes und des Handwerks mit rund 38 Prozent. Es ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung