Franzosen befreiten die noch lebenden Häftlinge

Hans-Peter

Von Hans-Peter

Mi, 13. Mai 2020

Leserbriefe

Am 22. März 1945 wurde in Offenburg mit 635 Häftlingen das letzte Außenlager von Natzweiler errichtet. Die Häftlinge sollten nach Bombenangriffen die Bahnstrecken wieder befahrbar machen. Als sich die französischen Truppen näherten, sollten die noch lebenden Häftlinge über den Schwarzwald weggebracht werden. Zuvor wurden noch 41 kranke Häftlinge erschlagen. Durch die barbarische Behandlung kamen insgesamt über 180 Häftlinge ums Leben; kurz vor Donaueschingen wurden die noch lebenden von französischen Truppen befreit. Hans-PeterGoergens, Offenburg-Rammersweier