Es klappert die Mühle

Benedikt Sommer

Von Benedikt Sommer

Mi, 18. Mai 2016

Freiamt

Viele Besucher bei Schillingerhof- und Bärenmühle.

FREIAMT/HEIMBACH. Sie ist eines der Urthemen der deutschen Romantik, die Mühle, klappernd am Bach, oft ein wenig abgelegen, Obdach für müde Wanderer und stets von einem gewissen Zauber umgeben. Vielleicht ist der Mühlentag deshalb so beliebt, bundesweit gehen die Besucherzahlen inzwischen in die Hunderttausende. Anlass genug, sich auch im Landkreis wieder auf die Spurensuche nach dieser Faszination zu machen.

Schon der Zugang zur Schillingerhofmühle in Freiamt stimmt die Besucher auf ein kleines Abenteuer ein. Die enge Tallage macht eine kleine, aber ausreichend anstrengende Wanderung erforderlich, die man zwar durch die Nutzung des Shuttleservice umgehen könnte, die aber hilft, sich auf den Zeitsprung vorzubereiten, der einen hier erwartet. Sehr weit oben im Tal, wo man fast keine Mühle mehr erwarten würde, liegt der Hof der Familie Schillinger, etwas unterhalb davon ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ