Doppelausstellung in Freiburg

"Faszination Norwegen" ist eine große Augenreise

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

Fr, 07. Dezember 2018 um 19:42 Uhr

Ausstellungen

Die Doppelausstellung "Faszination Norwegen" im Augustinermuseum und dem Haus der Graphischen Sammlung in Freiburg zeichnet einen herrlichen Bilderbogen.

Der Titel klingt wie die Reklame eines Reiseveranstalters: "Faszination Norwegen". Was durchaus passt, denn auch das Augustinermuseum Freiburg möchte zu einer Reise verführen. Einer Zeit- und Augenreise, mit zwei Stationen: der großen Ausstellungshalle, in der rund 50 Gemälden von Johan Christian Dahl bis Edvard Munch geboten werden – und dem Haus der Graphischen Sammlung mit rund 20 Druckgrafiken Munchs.

Eine Reise – quer durch Deutschland – haben die meisten Exponate selbst schon hinter sich. Sie kommen vom Museum Kunst der Westküste in Alkersum auf der Nordseeinsel Föhr. Im Frühjahr und Sommer war das Museum die erste Station der Schau. In der jetzigen zweiten steuert das Augustinermuseum zu dem herrlichen Bilderbogen aus den eigenen Beständen eine gute Handvoll Exponate bei. Dass Petter Ølberg, norwegischer Botschafter in ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ