Freiburgerin Cäcilia ist unter den Top drei im Finale von "Germanys Next Topmodel"

Laura Wolfert

Von Laura Wolfert

Fr, 17. Mai 2019 um 12:00 Uhr

Stadtgespräch (fudder)

"Es kann nur eine Germanys next Topmodel werden" – und dieses Jahr könnte es sogar die Freiburgerin Cäcilia sein. Wie konnte sich die 18-Jährige gegenüber ihren Mitstreiterinnen durchsetzen und wie reagiert das Netz auf ihren Finaleinzug? Ein Rückblick.

Heidi, Königin des Plusquamperfekts, zerstört den Modeltraum von Alicija und grinst dabei wie Meister Propper. Gekünstelt, gefühllos und doch irgendwie freundlich. Der Grund für das Aus der 18-jährigen Kandidatin vor dem großen Finale: ihr fehlt Personality.

Zu Deutsch: Alicija ist ein zartes Wesen, hält sich aus dem Zickenkrieg raus und geht in einer Show mit extrovertierten Mädchen unter. "Ich weiß nach 15 Folgen gar nicht, wer du bist", so Heidi. Zack, Ego gebrochen. Der Traum war gewesen.

Die Freiburgerin Cäcilia ist wie gemacht für die Sendung
Anders für Cäcilia. Die Freiburgerin überzeugt Heidi mit ihrer Entwicklung. "Ich hätte anfangs nicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ