Kuschelrinder auf der Flugplatzweide

Bettina Schaller

Von Bettina Schaller

Mi, 22. Januar 2014

Friesenheim

LAND & LEUTE: Konrad Mast aus Schuttern hat 100 Gallowayrinder / Im Winter weiden sie in der Ebene, im Sommer im Schwarzwald.

FRIESENHEIM-SCHUTTERN/LAHR. Für die einen ist es Genussfleisch. Für die anderen sind es Rinder zum Kuscheln. Galloways wirken wie Teddybären auf vier Beinen, mit ihren braunen Knopfaugen und manchmal struppigem Pony. Konrad Mast lächelt und nickt. "Sie sehen wirklich kuschelig aus." Er ist Viehzüchter in Schuttern und zieht die Galloways für Bio-Fleisch groß.

"Das Fleisch der Galloways ist physiologisch wertvoll und findet immer mehr Liebhaber", erklärt Konrad Mast. Noch grasen seine rund 100 Rinder, deren Vorfahren aus Schottland kommen, auf einer Wiese auf dem Lahrer Flugplatz. Die Wiesen dort sind für Masts Rinderherde die Winterweide. Im Frühjahr werden sie auf die Sommerweide im Schwarzwald aufgetrieben. Auch dort sorgen die kuscheligen Rinder für die Offenhaltung der Landschaft, ehe die Schlachtbullen mit einem Lebendgewicht von bis zu 400 Kilo zu saftigen Rindersteaks und anderen Rindfleischspeisen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ