Gildenvorstand wirft hin

Fr, 12. Dezember 2008

Donaueschingen

Krise im Künstlerverein / Vorwurf lautet auf Willkür

DONAUESCHINGEN (los). Die 32 Mitglieder große Künstlergilde, die sich als zentrales Donaueschinger Forum der bildenden Kunst begreift, erlebt eine existenzielle Krise. Die beiden Vorstandsmitglieder Ehrmann und Sabrowski haben ihren Rücktritt erklärt. Jetzt droht der ganze Verein an Spannungen zwischen der arrivierten Clique und den Reformwilligen zu bersten.

Vor wenigen Wochen, bei der feierlichen Eröffnung der Jahresschau im November, herrschte noch Schönwetterstimmung in dem Künsterzirkel. Die Gilde hatte sich nach 38 Jahren endlich zum eingetragenen Verein umgewandelt, wollte nun verstärkt Jugendarbeit treiben und eine Frischzellenkur mit neuen Mitgliedern machen. Hinter den Kulissen aber zeigte das Barometer da schon ein schweres Tief an. Und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung