"Bürgerbeteiligung darf nicht abgeschlossen sein"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 01. Februar 2014

Gottenheim

BZ-FRAGEBOGEN zur Bürgermeisterwahl: Martin Flashar.

GOTTENHEIM (BZ). Am Sonntag, 9. Februar, wählen die Gottenheimer Bürger einen neuen Bürgermeister. Die Badische Zeitung hat allen fünf Bewerbern einen identischen Fragebogen geschickt. Die Fragen und Antworten stellen wir nun in der Reihenfolge, in welcher die Kandidaten auf dem Stimmzettel aufgeführt sind, vor. Heute: Martin Flashar, Platz 2 auf dem Stimmzettel.

Warum treten Sie als Bürgermeisterkandidat in Gottenheim an?

Das ist eine Herausforderung, die ich guten Gewissens annehme: Ich besitze Erfahrung im Umgang mit Menschen, in Verwaltungs- und Personalentscheidungen. Meine Berufserfahrung gibt mir geschichtliche Kenntnisse und ein zielgerichtetes Handeln mit auf den Weg. Vor allem ist es meine christlich-kirchliche Verwurzelung, die mich zu politischem und sozialem Einsatz auffordert. Gottenheim bietet mir und meiner Familie das Umfeld, das wir persönlich schätzen.

Was war als Kind Ihr Traumberuf?

Es gab keinen. Meine Berufswahl schwankte zwischen: Lehrer, Pfarrer, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ