Gottenheimer bieten Feines feil

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Mo, 16. Dezember 2013

Gottenheim

Zwischen Rathaus und Bürgerscheune ging es am Wochenende vorweihnachtlich zu / Ein Markt vom Dorf für das Dorf.

GOTTENHEIM. Viel Bewegung gibt es im Moment in der politischen Gemeinde. Eine Konstante dagegen ist seit Jahren der Weihnachtsmarkt, der ausschließlich von lokalen Anbietern, Vereinen und Institutionen beschickt wird. Die Eröffnung des adventlichen Miteinanders übernahm als "Neuling" Bürgermeisterstellvertreter Kurt Hartenbach - allerdings zusammen mit einem Routinier, dem Heiligen St. Nikolaus. Und der hatte für die jüngsten Gäste natürlich Geschenke im Gepäck.

Als "echte Erfolgsgeschichte" bezeichnete Hartenbach, der den terminlich verhinderten Noch-Bürgermeister Volker Kieber vertrat, den kleinen Markt, der vor gerade einmal neun Jahren ins Leben gerufen wurde. Als besonders erfreulich hob er hervor, dass die Nachfrage nach Standplätzen in den vergangenen Jahren kontinuierlich angestiegen sei, obwohl oder vielleicht auch gerade weil man den Markt von Gottenheimern für Gottenheimer ausrichte und keine auswärtigen Anbieter zulasse. "Wir möchten, dass das verdiente ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ