Sportplatzverlegung wird knifflig

Mario Schöneberg und Manfred Frietsch

Von Mario Schöneberg & Manfred Frietsch

Di, 25. November 2008

Gottenheim

Gottenheim will für Vergrößerung der Metallverwertung Sportplätze verschieben / Naturschutz und Altlast als offene Fragen

GOTTENHEIM. Der Sportplatz des SV Gottenheim soll 2010 zugunsten der benachbarten Firma Metallverwertung verlegt werden. Das beschloss der Gemeinderat einstimmig. Zudem entschied man sich für eine kompakte Anordnung der neuen Plätze im südlichen Teil des bisherigen Standorts.

Im vergangenen Jahr sei die Firma Metallverwertung mit der Bitte um weitere Erweiterungsmöglichkeiten an die Gemeinde herangetreten, erläuterte Bürgermeister Volker Kieber. Um den Standort langfristig zu sichern, seien laut der Firma rund 2,7 Hektar Erweiterungsflächen notwendig. Dazu reiche jedoch die schon geplante Erweiterung des Gewerbegebiets Viehwaid nach Norden, bis zur Trasse der B 31, nicht aus.

Daraufhin hatten die Gemeinde und das Ingenieurbüro "Biechele Infra Consult" Standortvarianten für ein neues Sportgelände untersucht, berichtete Kieber, darunter auch eine Verlagerung an eine andere Stelle im Dorf oder die Verschiebung in den benachbarten Wald. Eine Verlegung weiter weg sei aber aus finanziellen Gründen auszuschließen, weil die Gemeinde kein geeignetes Grundstück habe und bei einer Bebauung im Außenbereich der Betrieb der Stadiongaststätte nicht zulässig sei.

Bleibt also die Waldvariante. Doch sie werfe naturschutzrechtliche Probleme auf, sagte Kieber. Es handle sich um ein europäisches Vogelschutzgebiet mit Biotopen und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ