Graffiti an der Schule

Simon Kamps

Von Simon Kamps

Fr, 06. Juli 2012

Zisch-Texte

Zisch-Reporter aus Sasbach sammelten Reaktionen.

In der Nacht vom 15. Mai auf den 16. Mai wurde die Rheinauen-Grundschule in Sasbach von Graffiti-Sprayern besprüht. Erst kurze Zeit vorher war die Schule in das neue Gebäude gezogen. Viele Schülerinnen und Schüler waren empört über das Graffiti an der Schulwand.

Wir haben einige Mitschüler interviewt und nach ihren Reaktionen gefragt.

Simon, Klasse 3 a: "Ich finde es blöd, wenn Jugendliche Graffiti sprühen." Mira, Klasse 4 a: "Unmöglich, das ist eine neue Schule und es kostet Geld, das wieder wegzumachen."
Paulina, Klasse 4 b: "Wir wollen eine schöne Schule haben " Peter, Klasse 1b: "Ich war wütend, als ich das gesehen habe." Lena, Klasse 1 a: "Ich finde es schlecht, weil die Graffiti-Sprayer sicher auch nicht wollen, dass so etwas an ihrem Haus passiert."
Hoffentlich findet die Polizei die Verursacher und kann sie bestrafen.