Radwegekonzept

Kann der Fahrnauer Tunnel zum Radweg werden?

Dirk Sattelberger

Von Dirk Sattelberger

Di, 29. Januar 2013 um 10:51 Uhr

Hasel

Seit 1971 ist der Eisenbahntunnel zwischen Schopfheim und Hasel stillgelegt. Jetzt könnte dem gut drei Kilometer langen Bauwerk eine neue Zukunft beschieden werden: Als Radweg.

Diese Idee brachte jedenfalls Verkehrsplaner Wolfgang Petry bei der Radwegkonferenz am Wochenende ins Spiel. Ob eine Umsetzung realistisch ist, kann zum jetzigen Zeitpunkt aber bezweifelt werden.

Die BZ fragte bei der Gemeindeverwaltung in Hasel nach, was sie von der Idee hält. Der erstaunte Sprecher ließ durchblicken, dass dies unrealistisch sei. "Wenn man da Geld in die Hand nimmt, könnte man den Tunnel gleich als Eisenbahntunnel herrichten", sagte Ratsschreiber Jürgen Kern. Doch die hohen Sanierungskosten – zuletzt war von 70 Millionen Euro die Rede – waren bislang ein Argument gegen die Wiederinbetriebnahme des Tunnels und der Wehratalstrecke ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ