Freiwilligendienst

Heimatschutz – "Dein Jahr für Deutschland"

Carolin Gißibl

Von Carolin Gißibl (dpa)

Fr, 23. April 2021 um 09:48 Uhr

Anzeige Der neue Freiwilligendienst der Bundeswehr ist im April mit mehr als 300 Rekruten gestartet. Der Wehrdienst im Heimatschutz ist nicht unumstritten.

Schießen, Sport, Sandsäcke stapeln: In Bayern absolvieren mehr als 70 Rekruten ihre militärischen Ausbildung für den Freiwilligen Wehrdienst im Heimatschutz. Sie sollen bei Unglücken und Katastrophen helfen. Das neue Programm der Bundeswehr stößt aber auch auf Kritik.
In Tarnkleidung und mit Pistole in der Hand traten 68 Rekruten im unterfränkischen Volkach zu Waffen- und Schießübungen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung