Disput bei Finanzen und Bildung

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Sa, 14. September 2013

Herbolzheim

Bundestagskandidaten diskutieren im Golfpark Tutschfelden vor und mit Vertretern der heimischen Wirtschaft.

HERBOLZHEIM-TUTSCHFELDEN. "Elite" lautete das Thema bei einer Podiumsdiskussion mit Bundestagskandidaten am Donnerstag. Elitär war auch das Ambiente: der Golfplatz bei Tutschfelden. Geladen waren Unternehmer und Geschäftsführer – von der Unternehmensberatung Personalsetup. Im Verlauf der Debatte lieferten sich die Parteienvertreter auch scharfe Wortgefechte – vor allem bei den Themen Schulden und Bildung.

Moderator Daniel Wilmsen steigt in die Gesprächsrunde ein mit dem Wunsch, die Kandidaten sollen drei Sätze zu ihrer Vorstellung von Elite sagen. In der Art, was und wie geantwortet wird, zeichnet sich schon der Verlauf des Abends ab. Die Grüne Dorothee Granderath spricht lächelnd von der aufmerksamen Krankenschwester und dem sozialen Unternehmer als Vertreter der Elite. Olaf Strick, Personalleiter des Tunnelbauers Herrenknecht, lenkt den Blick auf die einfachen Berufe. Es dürfe nicht nur um Ingenieure und Forscher gehen. Strick sagt auch etwas Bemerkenswertes ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ