Stadt verlängert die Bürgschaft

Sebastian Barthmes

Von Sebastian Barthmes

Sa, 14. September 2019

Höchenschwand

Für die Alpin-Center GmbH.

ST. BLASIEN (sb). Mit einer Bürgschaft für die Alpin-Center Todtnau-Feldberg GmbH hat sich der Gemeinderat jüngst befasst. Die hatte die Stadt für ein Darlehen gewährt, das zum Bau der Beschneiungsanlage auf der Rothausbahn benötigt wurde. Im Gegensatz zu den Partnern in Todtnau und Feldberg, deren Bürgschaft sich auf die gesamte Laufzeit des Darlehens bezieht, hatte der Gemeinderat in St. Blasien die Bürgschaft bis Ende 2019 befristet (Auflage des Landratsamtes Waldshut).

Damit das Darlehen aber weiterlaufen kann, benötige die Landesbank Baden-Württemberg, eine Bürgschaft der Stadt St. Blasien, die bis zum Ende der Laufzeit im Juni 2028 gilt, erläuterte die Stadtverwaltung in der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend.

Die drei Kommunen müssen für insgesamt 256 653 Euro bürgen (80 Prozent des Restkapitals), auf St. Blasien entfallen 84 217 Euro. Der Gemeinderat stimmte der Bürgschaft unter dem Vorbehalt zu, dass sie vom Landratsamt Waldshut genehmigt wird.