"Ich muss viel telefonieren und mailen"

Vincent Dedemeyer, Klasse 4, Schönbergschule

Von Vincent Dedemeyer, Klasse 4, Schönbergschule (Ebringen)

Fr, 27. März 2020

Zisch-Texte

ZISCH-INTERVIEW mit Sebastian Dedemeyer, der die Tourneen des Freiburger Barockorchesters in die ganze Welt organisiert.

Zisch-Reporter Vincent Dedemeyer aus der Klasse 4 der Schönbergschule in Ebringen hat seinen Vater Sebastian Dedemeyer interviewt, der als Projektmanager beim Freiburger Barockorchester (FBO) arbeitet.

Zisch: Was ist das Freiburger Barockorchester?
Dedemeyer: Das Freiburger Barockorchester ist ein Kammerorchester, das in Freiburg ansässig ist. Es spielt klassische Musik. Das Besondere ist, dass die Musiker, im Unterschied zu modernen Orchestern, auf historischen Instrumenten spielen. Das FBO versucht, damit möglichst nah an zum Beispiel Mozarts Klang zu kommen. Es probt im Ensemblehaus.
Zisch: Was ist das Ensemblehaus?
Dedemeyer: Das ist ein Gebäude, in dem das FBO zusammen mit dem Ensemble Recherche untergebracht ist. Es wurde 2012 mithilfe von Spenden und Zuschüssen von Stadt und Land gebaut. Seitdem haben beide Orchester eigene Proberäume und Büros unter einem Dach.

Zisch: Was ist dein Job beim FBO?
Dedemeyer: Ich bin der Projektmanager und der Controller. Meine Hauptaufgabe ist das Organisieren von Tourneen. Die Konzerte, die mein Chef, der Intendant, verkauft hat, finden auf der ganzen Welt statt, zum Beispiel in den USA, China, Europa, sogar Australien. Damit die Musiker rechtzeitig zu den Konzerten kommen, müssen die Reisen dorthin sorgfältig geplant werden. Ich buche Flüge, Zug- oder Busreisen und Hotelzimmer und beantrage eventuell Visa für manche Länder.
Zisch: Was ist eine Tournee?
Dedemeyer: Eine Tournee ist eine Abfolge von mehreren Konzerten an verschiedenen Orten. Ein Konzertprogramm wird zuerst in Freiburg geprobt und anschließend gehen die Musiker damit auf Tournee.
Zisch: Wie sieht dein Alltag aus?
Dedemeyer: Ich fahre morgens mit dem Fahrrad ins Büro im Ensemblehaus. Dort kümmere ich mich darum, diese Tourneen zu organisieren. Ich muss dafür viel mit den Musikern sprechen, um sie zu fragen, wie sie reisen wollen, ob sie Hotelzimmer brauchen und so weiter. Ich muss also ganz viel telefonieren und ganz viele Emails schreiben. Dabei muss ich immer darauf achten, dass es nicht zu teuer wird.
Zisch: Was macht dir am meisten Spaß bei der Arbeit?
Dedemeyer: Ich finde es toll, dass meine Arbeit so abwechslungsreich ist. Ich sitze nicht nur im Büro, sondern bin immer wieder auch bei Proben, Konzerten und Tourneen dabei. Außerdem treffe ich viele interessante Menschen aus der ganzen Welt.
Zisch: Spielst du auch ein Instrument?
Dedemeyer: Ja, allerdings nur als Hobby und viel zu selten. Ich könnte nicht im Orchester mitspielen, aber das ist für meine Arbeit auch nicht nötig.
Zisch: Gibt es ein besonders schönes Erlebnis bei deiner Arbeit?
Dedemeyer: Ja, es gibt immer wieder besonders beeindruckende Konzerte, die man an ganz außergewöhnlichen Orten erleben darf. Ein solches Konzert mit dem FBO habe ich in der Hagia Irene in Istanbul erlebt.