Offenburg

In der Ortenau sind noch knapp 1800 Ausbildungsstellen unbesetzt

Christine Storck

Von Christine Storck

Mi, 06. Mai 2020 um 11:53 Uhr

Offenburg

Interessierten wird geraten, sich bei der Berufsberatung in Offenburg zu melden. Laut April-Statistik sind noch 861 Bewerber unversorgt.

Welche Folgen hat die Corona-Krise für die Firmen in der Region und den Ausbildungsmarkt? Die Offenburger Arbeitsagentur geht davon aus, dass der Fachkräftebedarf allein aus demographischen Gründen trotz allem bleibt. "Die Firmen wissen, dass es eine Zeit nach Corona geben wird", sagt Agenturchef Horst Sahrbacher auf BZ-Anfrage. Von den vor dem Lockdown im März gemeldeten rund 1800 offenen Lehrstellen in der Region stehen laut ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ