Feldberger Titeljubel

Hans-Jürgen Herrmann

Von Hans-Jürgen Herrmann

Di, 19. Februar 2019

Jugendfußball

D-Junioren aus dem Hochschwarzwald Futsal-Bezirksmeister / Ewattinger C-Junioren Vizemeister.

JUGENDFUSSBALL (vnpd). Beim Finaltag der Futsal-Bezirksmeisterschaft überraschten die D-Junioren der SG Feldberg mit dem Titelgewinn. Im Finale setzten sich die jungen Hochschwarzwälder in der Sporthalle Bräunlingen knapp mit 1:0 gegen das favorisierte Team der DJK Villingen durch. Eine Demonstration der Stärke boten auch die C-Junioren der SG Ewattingen, die sich im Bezirksfinale der SG DJK Donaueschingen mit 0:1 geschlagen geben mussten.

Das Team des Feldberger Trainers Harry Sigwarth, das sich über tolle Leistungen in der Vor- und Zischenrunde für diese Endunde quailifziert hatte, überzeugte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Bereits in der Vorrunde sorgten die D-Junioren der SG Feldberg mit dem 1:0 Erfolg gegen den FC 08 Villingen für eine kleine Sensation. Mit einem 0:0 gegen die SG Ostbaar stießen die Hochschwarzwälder ins Halbfinale vor. Hier trafen die Feldberger erneut auf die SG Ostbaar, die sich in der Zwischenrunde gegen den SSC Donaueschingen durchgesetzt hatte. Nach einem torlosen Remis in der regulären Spielzeit setzte sich die SG im Sechsmeterschießen mit 3:2-Toren im Semifinale durch.

Im Finale wuchsen die Feldberg mit kämpferischen Tugenden über sich hinaus und feierten gegen die spielstarke DJK Villingen einen 1:0-Sieg. "Wir sind stolz auf unsere Jungs, das ist eine tolle Truppe," zollte SG-Trainer Harry Sigwarth seiner Mannschaft ein großes Lob. In der großen Jugendspielgemeinschaft sind die Nachwuchskicker aus den Jugendabteilungen vom Feldberg, aus Saig, Schluchsee und FC Lenzkirch am Ball. Insgesamt hatten in diesem D-Jugend-Jahrgang 52 Mannschaften für die Futsal Bezirksmeisterschaft gemeldet. Für die Endrunde hatten sich sechs Teams qualifiziert.

Bei den Mädchen hatten die D-Juniorinnen des SV Titisee ebenfalls das Finale erreicht. Sie mussten sich in einem Endspiel auf Augenhöhe der SG Kirchen-Hausen nach einem torlosen Remis in der regulären Spielzeit mit 4:5-Toren im Sechsmeterschießen geschlagen geben.