Landeshauptstadt

Kein linkes Bündnis bei Stuttgarter OB-Neuwahl – Mehr Chancen für CDU

dpa

Von dpa

Mi, 11. November 2020 um 16:34 Uhr

Stuttgart

Sie hatten je etwa 15 Prozent der Stimmen: Drei Stuttgarter OB-Kandidaten aus dem öko-links-sozialen Spektrum hätten dem CDU-Bewerber richtig Konkurrenz machen können – aber daraus wird nun nichts.

Die Chancen für CDU-Kandidat Frank Nopper bei der Stuttgarter Oberbürgermeisterwahl steigen. Unter den stärksten Konkurrenten aus dem linken Lager zeichnet sich kein Bündnis ab.
Stuttgarts Stadtrat Hannes Rockenbauch vom Fraktionsbündnis SÖS/Linke kündigte am Mittwoch an, am 29. November erneut antreten zu wollen. Es sei nicht möglich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung