Oscars 2019

Ist Netflix reif für den Preis?

Stefan Volk

Von Stefan Volk

So, 24. Februar 2019 um 21:36 Uhr

Kino

Der Sonntag "Roma" war der beste Film des Jahres. Darin sind sich viele Kritiker einig. Weil der Streifen aber fast nur bei Netflix zu sehen war, gibt’s Widerstände: Das Oscar-Rennen ist offen wie selten zuvor.

Was würden Sie tun, wenn Sie nach Hause kämen und zufällig mitbekämen, wie Ihr kleiner Sohn mit dem Puppenhaus seiner Schwester spielt? Lächeln? Mitspielen? Gar nichts? Oder würden Sie sich das Puppenhaus schnappen, es über dem Kopf des Jungen zertrümmern und ihn anbrüllen: "Hör auf damit, das ist schwul!"?

Das jedenfalls würde US-Schauspieler und Comedian Kevin Hart machen. Oder besser: hätte er gemacht. Vor acht Jahren. Zumindest hat er das damals in einem Tweet so geschrieben. Im Dezember holten ihn diese und andere homophobe Äußerungen wieder ein, als bekannt wurde, dass er die Moderation der Oscar-Verleihung übernehmen sollte. Zwei Tage später war er den Job schon wieder los.

Vielleicht ist das besser so. Wenn man andererseits alle wegshitstormt, die irgendwann mal auf der falschen Seite der Moral standen, bleibt am Ende bald niemand mehr übrig. Ach ja, die diesjährige 91. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ