Wie ein Junge dem Holocaust entkam

Erika Sieberts

Von Erika Sieberts

Mo, 23. Mai 2011

Kippenheim

Der Jude Kurt Maier stellt an seinem Geburtsort Kippenheim sein neues Buch vor.

KIPPENHEIM (eri). Kurt Maier ist immer noch Kippenheimer, obwohl er seit 1941 in den USA lebt. Um den Ausführungen des Zeitzeugen zu lauschen, sind am Donnerstagabend etwa 60 Interessierte, Freunde und Bekannte in die ehemalige Synagoge gekommen. Dort hat Maier sein neues Buch mit dem Titel "Unerwünscht. Kindheits- und Jugenderinnerungen eines jüdischen Kippenheimers" vorgestellt.
Maier ist 1930 als Sohn jüdischer Eltern geboren und in dem stattlichen Haus in der Querstraße 46 in Kippenheim aufgewachsen, wo seine Großeltern ein Geschäft hatten. "Dort wurden vornehmlich ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung