Theater Basel

"Otello": Die Scherben der Champagnerflasche

Georg Rudiger

Von Georg Rudiger

Mi, 03. Dezember 2014

Klassik

Calixto Bieito inszeniert, Gabriel Feltz dirigiert eine packende Premiere von Giuseppe Verdis "Otello" am Theater Basel.

Der Eiserne Vorhang am Theater Basel ist heruntergelassen. Die erste Publikumsreihe verläuft ganz dicht an dieser Brandschutzwand, die Bühne von Zuschauerraum abtrennt. Noch bevor dieser "Otello" beginnt, macht sich Beklemmung breit, die den ganzen Abend über immer wieder neue Nahrung erhält. Als sich der Vorhang öffnet, wird der Blick frei auf eine mit Stacheldraht befestigte Grenze. Aus dem Hintergrund tauchen Choristen auf, die als Flüchtlinge ihre gefesselten Hände hilfesuchend ausstrecken. Ein gelber Kran lässt an einen Hafen denken (Bühne: Susanne Gschwender). Erst jetzt gibt Dirigent Gabriel Feltz den Einsatz für Verdis ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung