Musikfestival

Südamerikanische Klänge zum Abschluss von Tamburi Mundi

Stefan Franzen

Von Stefan Franzen

Di, 11. August 2015

Klassik

Weit entfernt von einer Rausschmeißer-Gala: Mit einem orchestralen Brückenschlag nach Südamerika endete am Sonntag das Festival Tamburi Mundi in Freiburg. Das Finale wurde zu einem der Höhepunkte der zehnten Festival-Auflage.

Selbst die Fächer der Damen im Publikum halten inne: Da sitzt ein einziger Mann auf der Bühne des Freiburger E-Werks, und er spielt nicht, nein, er verkörpert Joaquín Rodrigos berühmtes Adagio aus dem "Concierto de Aranjuez". Dies nicht etwa auf dem Originalinstrument, sondern auf einem der ungitarristischsten überhaupt, dem Akkordeon. Enrique Ugarte lehnt sich mit einer solchen Hingabe in dieses Stück, seine Lunge scheint mit dem Balg zu verschmelzen, er atmet die Romantik dieses andalusischen Klagegesangs, übernimmt dabei Solo- und Orchesteraufgaben. Und schmückt das Thema mit einem so tiefempfundenen Vibrato aus, dass seine Hand über den Tasten flattert wie ein Kolibri vor einer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ