Die angekündigte Zerrissenheit

Karin Stöckl-Steinebrunner

Von Karin Stöckl-Steinebrunner

Mo, 24. November 2014

Klassik

Das zweite Gastspiel des Vogler Quartetts innerhalb der Reihe Klassik im Krafft-Areal in Schopfheim-Fahrnau.

Alle in der Nähe des alten Fabriksaales auf dem Krafft-Areal in Schopfheim-Fahrnau auffindbaren Sitzgelegenheiten mussten schnell noch herangeschafft werden, um den überwältigenden Besucherandrang unterzubringen beim zweiten Gastspiel des Vogler Quartetts innerhalb der Reihe Klassik im Krafft-Areal. Nach Streichquartetten von Schubert und Smetana im ersten Teil gesellte sich die künstlerische Leiterin der Reihe, Pianistin Andrea Kauten, für die Interpretation von Schumann zu den vier Streichern hinzu.

Um die Zerrissenheit von Smetanas Streichquartett Nr. 2 in d-moll zu unterfedern, stellte das Vogler Quartett der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ