Leider kein Lachs

Die verfressene Kesslergrundel erobert den Rhein

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mo, 03. Mai 2010 um 21:30 Uhr

Kommentare

Es ist wie im richtigen Leben: Was man dringend wünscht, trifft einfach nicht ein. Was man dagegen nicht braucht, ist massenhaft vorhanden. Um zum Beispiel den Lachs in den Rhein zurückzuholen, werden Abermillionen von Jungfischen in den Nebenflüssen eingesetzt. Doch was zieht der Angler aus dem Rhein? Nein, keinen Lachs – eine Kesslergrundel!

Diesen Fisch muss man als Normalmensch nicht kennen. Noch nicht. Doch dem am südlichen Oberrhein vorerst seltenen Zuwanderer aus dem Schwarzen Meer (via Donau und Main) wird nachgesagt, dass er sich prächtig vermehrt, wenn die ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung