Ein Plädoyer für ein behutsames Strafrecht

Christian Rath

Von Christian Rath

Mi, 15. April 2009

Kommentare

BUCH IN DER DISKUSSION: Der frühere Verfassungsrichter Winfried Hassemer erklärt, warum Strafe sein muss.

Mit dem Strafrecht ist es wie mit dem Fußball, sagt Winfried Hassemer, fast alle meinen, sie können mitreden. Wir haben eine feste Meinung, was bestraft gehört und natürlich auch welche Strafe angemessen ist. Allerdings, so findet der ehemalige Verfassungsrichter, "ist das Recht vermutlich der Lebensbereich, über den die Menschen am schlechtesten informiert sind". Deshalb hat er sich nach seinem Ausscheiden am Verfassungsgericht hingesetzt und ein lange geplantes Buch geschrieben: "Warum Strafe sein muss." Entstanden ist der Versuch, den Bürgern die "Wunderwelt des Strafrechts" (so sagt er tatsächlich) nahe zu bringen.

Mit der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ