Europa als Besserungsanstalt

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 25. Mai 2011

Kommentare

BUCH IN DER DISKUSSION:Hans Magnus Enzensberger hält dem "sanften Monster Brüssel" eine ironiegeladene Bußpredigt.

Hans Magnus Enzensberger hat Europa bisher als einen Kontinent der Vielfalt gelobt. Der Titel seines vor bald 25 Jahren erschienenen Buches klang freilich doppeldeutig, begeistert wie bedauernd: "Ach, Europa!". Jürgen Habermas stimmte 2007 angesichts der politischen Lage der Europäischen Union nur seufzende Tonlage in einer Aufsatzsammlung ebenfalls mit dem Titel "Ach, Europa" – nun ohne Ausrufezeichen.
In seinem neuesten Buch folgt Enzensberger, der immer schon gern von der Literatur ins politische Feld vorgedrungen ist, wiederum der höchst skeptischen Betrachtungsweise von Habermas. Denn die EU versucht zunehmend, jener ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung