BZ-Gastbeitrag

Wann tun wir das, was wir tun sollten?

Wolfgang Kessler

Von Wolfgang Kessler

Sa, 22. Dezember 2018 um 22:01 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Wolfgang Kessler, Wirtschaftspublizist und Chefredakteur der christlichen Zeitschrift Publik-Forum, glaubt, dass die Menschen klimapolitische Veränderungen ihres Lebensstils akzeptieren würden.

Kaum irgendwo ist die Kluft zwischen Denken und Handeln größer als in der Klimapolitik: Alle wissen, was dagegen zu tun wäre. Dennoch tun die meisten Bürger und die Politik nicht, was notwendig wäre, um die Erderwärmung noch zu begrenzen. Im Gegenteil. Bürger und Politik blockieren sich gegenseitig – der Ausstoß von Treibhausgasen nimmt zu.

Klar, man könnte sich mit einfachen Erklärungen begnügen: Die Bürger seien zu bequem und die Politiker folgten den mächtigen wirtschaftlichen Interessen. Doch ganz so einfach ist es nicht. Hilfreicher sind die Erkenntnisse von Wissenschaft und Psychologie. "Menschen wagen sich erst an Veränderungen heran, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ