BZ-Interview

Der Freiburger Theologe Uhde über die Weltreligionen

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Di, 26. November 2013 um 10:12 Uhr

Kultur

Sein neues Buch "Warum sie glauben, was sie glauben" über die fünf Weltreligionen hat Bernhard Uhde laut Untertitel "für Andersgläubige und Nachdenkende" geschrieben. Ein Interview.

Johannes Adam sprach mit dem Freiburger Religionswissenschaftler über das Buch und dessen Thesen.
BZ: Herr Uhde, Sie wenden sich in Ihrem Buch eher an die Skeptiker, weniger an die jeweils Gläubigen. Warum?
Uhde: Weil ich denke, dass es sinnvoll ist, denen, die nicht ohnehin schon in einer Religion verwurzelt sind, zu zeigen, dass all die genannten Religionen eine Möglichkeit sind, die Welt zu betrachten.

BZ: Sie thematisieren fünf Weltreligionen: Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus. Beschleicht einen da mitunter nicht das Gefühl, dass es womöglich mehr als nur einen Gott geben könnte?
Uhde: Das Gefühl beschleicht mich nicht, weil die Überlegung, ob es überhaupt einen gibt, ob es mehrere oder nur einen gibt, von einer bestimmten religiösen Sicht abhängt. In den strengen Schulen des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ