Urban Audio

Künstler macht aus Straßenlärm Musik

Felix Held

Von Felix Held

Mi, 14. Juli 2010 um 14:38 Uhr

Kultur

Autos, Motorräder und Lastwagen – laut, stinkend und nervtötend? Klangvoll, originell und beruhigend! Der Nürnberger Künstler Florian Tuercke gewinnt dem Verkehrschaos in deutschen Städten mit seinen Installationen eine neue, melodische Seite ab.

"Urban Audio" heißt das aktuelle Projekt des 33-Jährigen. Allen 16 deutschen Landeshauptstädten stattet Tuercke dabei einen Besuch ab und stellt an vielbefahrenen Kreuzungen in den Innenstädten seine acht selbst gebauten Instrumente auf. Diese wandeln den Motorenlärm in Musik um.

Auf den ersten Blick sind die gelben Plastikkugeln, in denen Klaviersaiten aufgespannt sind, allerdings nicht als Instrumente zu erkennen. Tuercke nennt sie "droneUnits", was ihrem Aussehen gut entspricht. Der Name ist Mehrdeutig: to drone heißt auf Englisch brummen, was auf den Klang der Instrumente hinweist. Drone kann man ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ