Ausstellung

Bekannte Logos als Kunst im Museum

Christa Sigg

Von Christa Sigg

Di, 03. Januar 2017 um 00:01 Uhr

Kunst

Von den Aldi-Streifen bis zur Renault-Raute – das Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt zeigt bekannte Logos. Trotz aller Einfachheit bleiben sie im Gedächtnis – oder gerade deshalb.

"Maler verdient mit fünf Strichen 100 000 Mark" – mit dieser simplen Nachricht hat die Bildzeitung 1974 für einige Empörung gesorgt. Damals war das ein Schweinegeld, um im Jargon der Boulevardzeitung zu bleiben. Allerdings erwiesen sich die fünf blauen Balken als nachhaltige Investition. Jeder verbindet den Schrägstrich im Quadrat mit der Deutschen Bank. Und damit hat Anton Stankowski, der Erfinder dieses Logos, alles richtig gemacht.

Zeichen des Erfolgs im Museum
Im Museum Konkreter Kunst in Ingolstadt wimmelt es vor solchen Zeichen des Erfolgs. Man weiß es zwar: Ohne Markenbekenntnisse geht so gut wie gar nichts. Aber dass sie unseren Alltag doch so sehr dominieren, ist in mancher Hinsicht überraschend. Man braucht sich nur die eigene Kleidung vorzunehmen, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ