Kurz gemeldet

afp

Von afp

Di, 07. September 2021

Ausland

Russische Cyberspione — Gaddafi-Sohn ist frei

BERLIN

Russische Cyberspione

Nach einer neuen, besonders intensiven Welle von Cyberangriffen auf deutsche Politiker hat sich die Bundesregierung öffentlich bei der russischen Regierung beschwert. Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte am Montag in Berlin: "Die Bundesregierung fordert die russische Regierung mit allem Nachdruck auf, diese unzulässigen Cyberaktivitäten mit sofortiger Wirkung einzustellen." Diese Forderung habe Staatssekretär Miguel Berger bei einem Treffen der Arbeitsgruppe Sicherheitspolitik in der vergangenen Woche auch direkt an den stellvertretenden russischen Außenminister Wladimir Titow gerichtet.

LIBYEN

Gaddafi-Sohn ist frei

Libyens Regierung hat einen Sohn des getöteten früheren Langzeitherrschers Muammar al-Gaddafi nach jahrelanger Haft entlassen. Erst "zwei Jahre" nach der Entscheidung über seine Freilassung sei Saadi al-Gaddafi nun aus dem Gefängnis entlassen worden, teilte die libysche Regierung am Montag mit. Der Schritt sei Teil der geplanten Freilassung aller Gefangenen, die im Land ohne entsprechende Rechtsgrundlage inhaftiert seien. Damit solle auch die landesweite Aussöhnung vorangetrieben werden. Gegenüber der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch beklagte er 2015, in Einzelhaft zu sitzen und ein nicht ordnungsgemäßes Verfahren.