Kurz gemeldet

dpa

Von dpa

Mo, 28. Dezember 2020

Sonstige Sportarten

Strafe für Ex-Kapitän — Hambüchen kritisch — Van den Bergh weiter

FUSSBALL

Strafe für Ex-Kapitän

Wegen seiner Attacke auf einen Schiedsrichter ist der ehemalige Kapitän des russischen Fußball-Nationalteams, Roman Schirokow, zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit und umgerechnet 1100 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Das entschied ein Gericht in Moskau laut Agentur Interfax. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass Schirokow im August bei einem Freundschaftsspiel in Moskau den Schiedsrichter zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte. Als dieser am Boden lag, trat der Sportler auf den Unparteiischen ein.

KUNSTTURNEN

Hambüchen kritisch

Olympiasieger Fabian Hambüchen hält die Probleme im Turnen beim Umgang zwischen Verantwortlichen und Schützlingen für größer als gedacht. Er habe das Ausmaß des Problems wirklich nicht geahnt, sagte der 33-Jährige in einem Interview der Welt am Sonntag. Man habe von teilweise rabiatem Umgang in Ländern wie China und Russland gewusst, aber nicht vom riesigen Missbrauchsskandal in den USA, fügte der Reck-Olympiasieger von Rio de Janeiro 2016 hinzu. Angesprochen auf die jüngsten Vorwürfe deutscher Turnerinnen gegen Coaches sprach der einst von seinem Vater trainierte Fabian Hambüchen von einem "sehr schmalen Grat".

DARTS


Van den Bergh weiter

Der belgische Mitfavorit Dimitri van den Bergh hat das Achtelfinale bei der Darts-WM in London erreicht. Vor dem Belgier waren bereits der Engländer Ryan Searle und der Pole Krzysztof Ratajski weitergekommen.