Land in Lethargie

Gerd Höhler

Von Gerd Höhler

Di, 14. Februar 2012

Kommentare

Griechenlands politisches System ist längst bankrott – und die Menschen resignieren.

Die parlamentarische Verabschiedung des Sparprogramms war für die griechischen Politiker ein schwieriger Kraftakt. Und doch ist das Votum der Vouli, des Athener Parlaments, nur ein erster Schritt. Denn nun kommt es darauf an, die Sparbeschlüsse und Reformvorgaben umzusetzen.

Das wird nicht leicht sein. Zumal die Zeit des parteilosen Übergangspremiers Lucas Papademos abzulaufen beginnt. Griechenland geht einem Wahlkampf entgegen. Voraussichtlich im April werden die Wähler zu den Urnen gerufen. Eine Prognose darf man schon jetzt wagen: Die nächste Wahl wird Griechenland völlig neue politische Kräfteverhältnisse bescheren. Seit dem Ende ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung