Ein Modell mit Schattenseiten

Tanja Wolf

Von Tanja Wolf

Di, 07. April 2015

Liebe & Familie

Frauen aus Osteuropa versorgen alte Menschen zu Hause – oft rund um die Uhr / Das ist nicht illegal, aber auch nicht fair.

Sie heißen Agnieszka, Magdalena, Nadezda oder Bogdana. Sie kommen aus Polen oder Bulgarien und versorgen hier alte Menschen, die nicht ins Heim wollen. 24 Stunden. Sieben Tage die Woche. Mehr als 100 000 Frauen aus den osteuropäischen EU-Ländern betreuen in Deutschland alte Menschen zu Hause. Vielleicht sind es auch 150 000. Genau weiß das niemand. Es ist ein boomender Markt mit vielen Schattenseiten.

Ein professioneller deutscher Pflegedienst ist viel teurer

Für Angehörige erscheint eine solche Rundumbetreuung preiswert und praktisch. Die Frauen kochen, putzen, kaufen ein oder helfen bei der Körperpflege und beim Anziehen. Wenn sie mit im Haushalt wohnen, sind sie Tag und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ