Account/Login

Regenbogenfamilie

Meine Mamas sind lesbisch, meine Papas sind schwul

Nadine Zeller
  • Mo, 22. Februar 2016, 10:40 Uhr
    Liebe & Familie

Wenn schwule und lesbische Paare Kinder kriegen wollen, tun sie sich oft zusammen. Doch was mit der Bürokratie, mit der Kindererziehung, und wie wird die Zeit mit dem Kind organisiert?

Einmal im Monat trifft sich die Berlin...usprechen und den Alltag zu zu planen.  | Foto: Eva Maschke
Einmal im Monat trifft sich die Berliner Regenbogenfamilie, um Termine abzusprechen und den Alltag zu zu planen. Foto: Eva Maschke
Lukas hat zwei Mamas, zwei Papas, vier Omas und vier Opas. Und an Weihnachten entsprechend viel Schokolade. Lukas lebt in einer Regenbogenfamilie. Seine Mamas sind lesbisch und seine Papas sind schwul. Vier Eltern also. Und genau so lautet der Titel des Dokumentarfilms von Filmemacherin Eva Maschke über ihren Bruder und seine ungewöhnliche Familie: "Vier werden Eltern". Im Sommer wird er in Arte laufen.
"Das war alles neu für mich: Dass Sebastian sich ein Kind wünschte, dass ich Vater werden könnte, dass zwei Frauen involviert sein würden" Thomas Maschke Thomas Maschke, 35, sitzt im Café Rido in der Freiburger Innenstadt. Vor ihm dampft ein Flammkuchen. Noch schnell etwas essen. In einer Stunde werden die Zuschauer in den Kinosaal des Friedrichsbaus strömen und an seinem Familienleben auf der Großleinwand teilnehmen. Sie ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar