Neues Buch von Wolfram Wette

Anton Schmidt: Ein Held der Menschlichkeit

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Fr, 17. Mai 2013 um 00:00 Uhr

Literatur

Feldwebel Anton Schmidt, gehörte zu den wenigen Angehörigen der Wehrmacht, die sich der Gewaltherrschaft Nazi-Deutschlands widersetzt haben. Der Waldkircher Historiker Wolfram Wette hat ihm ein Buch gewidmet.

Anton Schmidt wurde am 13. April 1942 im Alter von 42 Jahren hingerichtet, erschossen von einem Exekutionskommando im Hof des Gefängnisses Stefanska im litauischen Wilna (Vilnius). Er hatte auf einem Lastwagen seiner Dienststelle Juden aus der litauischen Stadt transportieren wollen, um sie vor den Erschießungen durch die SS zu retten, wie er es bereits zuvor einige Male getan hatte.

Ob seine letzte Aktion bei einer Kontrolle aufflog oder verraten wurde, ist heute nicht mehr feststellbar. Genauso wenig wie der Wortlaut des Urteils gegen Schmid: Er kam vor ein Kriegsgericht, aber die Prozessakten sind verschollen. Überhaupt gibt es nur wenige Quellen, aus denen etwas über das Leben dieses Mannes herauszulesen wäre.

Der Waldkircher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ