"An guten Tagen zweieinhalb Mützen"

Tina Hättich

Von Tina Hättich

Do, 31. Januar 2013

Löffingen

BZ-INTERVIEW mit Gisela Schreiber aus Löffingen, deren Bollenmütze inzwischen ein Verkaufsschlager geworden ist.

LÖFFINGEN/FELDBERG. Die Löffingerin Gisela Schreiber hat mit ihren selbstgehäkelten "Bollenmützen" einen wahren Boom ausgelöst. BZ-Mitarbeiterin Tina Hättich hat sich mit ihr über abknöpfbare Bommel und die Freude am Wissen weitergeben unterhalten.

BZ: Wie kommt man auf die Idee, die jahrhundertealte Tradition des Schwarzwälder Bollenhuts in ein trendiges Winterkleidungsstück umzuwandeln?
Schreiber: Inspiriert wurde ich durch die Tübinger Jungs von "Hatnut", eine Gruppe von Studenten, die irgendwann begannen, Häkelmützen selbst zu kreieren, die sich heute großer Beliebtheit erfreuen.

BZ: Wo haben Sie Ihre ersten Mützen verkauft?
Schreiber: Ich habe selbst vor Jahren in Tübingen Sport ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ