Aggressiver Maisschädling

Franz Dannecker

Von Franz Dannecker

Do, 19. August 2010

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

Der Maiswurzelbohrer ist jetzt auch im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald aufgetaucht.

LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD. Schlechte Nachricht für Maisbauern: Der Westliche Maiswurzelbohrer, ein aggressiver Schädling, ist jetzt auch im bisher befallsfreien Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald aufgetaucht. Dies teilte das Stuttgarter Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz gestern mit. Im Rahmen der amtlich vorgeschriebenen Überwachungen wurden im westlichen Teil des Landkreises – der Schädling bleibt im Tal, im Schwarzwald kommt er nicht vor – weit verstreut über die gesamte Rheinebene insgesamt 33 Käfer in speziellen Lockstofffallen gefangen.

Von dem gefährlichen Maisschädling wurden in Baden-Württemberg im Rheintal in diesem Jahr insgesamt bislang 166 Käfer gefangen. Im Ortenaukreis liegt der Stand der Fallenfänge bei 49 Käfern, im Landkreis Emmendingen wurden Mitte August an zehn neuen Fundorten weitere 42 Käfer gefangen. Die Gesamtzahl der gefangenen Käfer liegt damit im Kreis Emmendingen bei 78.

Im Landkreis Lörrach wurden bislang an zwei grenznahen Fundorten sechs Käfer gefunden. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ