Interview

Macht die Materialschlacht das Schwimmen kaputt?

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Mo, 03. August 2009 um 09:25 Uhr

Schwimmsport

"Dann geht der Unsinn halt weiter", sagt Michael Spikermann. Der renommierte Trainer äußert sich zu den Hightech-Anzügen, mit denen die Athleten bei der WM in Rom ins Wasser gingen.

FREIBURG. "Hanebüchen" nennt Michael Spikermann das Hickhack um die Hightech-Schwimmanzüge bei der gestern zu Ende gegangenen Weltmeisterschaft in Rom. Der 50-jährige Trainer am Bundesstützpunkt in Heidelberg, der auch die aus Freiburg stammende Freistilschwimmerin Petra Dallmann coacht, war bis zum Donnerstag selbst bei der WM in Rom. Spikermann erklärt im Gespräch mit BZ-Redakteur Georg Gulde die Hintergründe der grotesken Entwicklung, die einzelnen Entwicklungsstufen der Anzüge und die Auswirkungen auf Nachwuchsschwimmer.

BZ: Bei der Schwimm-WM in Rom purzelten die Weltrekorde nur so. Schon in Vorläufen wurden Bestmarken aufgestellt, noch mehr in den Finals. Welchen Anteil haben daran die Hightech-Schwimmanzüge?
Spikermann: Im vergangenen Jahr gab es bereits 108 Weltrekorde, bei der WM in Rom wurden 43 Weltrekorde erzielt. Das zeigt doch ganz klar: Für die Anzahl der Weltrekorde und das Ausmaß der Verbesserungen sind die Anzüge zu 100 Prozent verantwortlich.
BZ: Können Sie die Entwicklung der vergangenen Jahre kurz skizzieren?
Spikermann: Vor dem Jahr 2000 schwammen die Männer weitgehend in herkömmlichen Badehosen und die Frauen in herkömmlichen Badeanzügen. Dann kamen die Ganzkörperanzüge auf – und es ging los mit der Rekordflut.
BZ: Was hat sich durch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung