Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2021 II

Meerschweinchen im Urlaub

Do, 08. Juli 2021 um 15:50 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Ina Lang, Klasse 4, Staufenbergschule, Durbach

An einem Freitag, einen Tag vor den Sommerferien packte Paul seinen Koffer, denn sie fuhren in den Urlaub nach Italien. Doch leider durfte er seine Meerschweinchen nicht mitnehmen, obwohl er es gerne getan hätte. Seine Eltern erlaubten es aber nicht.

Nun war es Abend geworden und Paul schlief schon. Plötzlich raschelte es. Pauls Meerschweinchen watschelten in sein Zimmer und kletterten heimlich in seinen Koffer und machten es sich dort gemütlich.

Am nächsten Tag wachte Paul auf. Er war sehr aufgeregt und bekam keinen Bissen herunter beim Frühstück. Anschließend putzte er die Zähne und zog sich an und machte dann den Koffer zu. Die Meerschweinchen waren aber immer noch darin. Dann ging es endlich los in Richtung Italien. Sie fuhren mit dem Auto los und nach langen zehn Stunden Fahrt waren sie in Italien angekommen. Auf der Fahrt bestaunte Paul Italien.

Nach einer gefühlten Ewigkeit kamen sie in der Hotelanlage an. Sie hatten ein schönes , großes Zimmer gebucht. Paul gefiel es sehr gut. Er packte seinen Koffer aus. Auf einmal griff er nach seinem Lieblings-T-Shirt und daraus plumpsten plötzlich seine zwei Meerschweinchen. Paul erschreckte sich und raste zu seinen Eltern, um ihnen davon zu erzählen. Als sie alle in Pauls Zimmer zurückkamen, waren sie nicht mehr da. Paul steuerte auf die offene Tür zu und rannte den Flur entlang.

Ahnungslos rannten seine Eltern ihm nach. An einer Abbiegung blieb Paul traurig stehen. Sie beschlossen, dass sie sich aufteilen sollten. Paul ging nach rechts und seine Eltern gingen nach links, um weiter nach den Meerschweinchen zu suchen. Nach einer Stunde trafen sie sich wieder. Von den Meerschweinchen fehlte jede Spur! Pauls Mama hatte die Idee, an der Rezeption ein Flugblatt drucken zu lassen. Das machte sie dann auch.

Als das Flugblatt fertig war, mit der großen Schlagzeile "Meerschweinchen entlaufen" hängten sie die Zettel an verschiedenen Plätzen auf. Bis sie damit fertig waren, war es erstaunlicherweise schon Mittag geworden. Pauls Papa wollte Paul ein bisschen aufheitern und versprach ihm, einen Ausflug auf eine schöne Insel zu machen. Sie packten ihre Rucksäcke mit allen wichtigen Dingen wie Handy, Geldbeutel und Badesachen. Sie wussten nicht, dass die Meerschweinchen schon unbemerkt in den Rucksack von Paul geklettert waren.

Sie verließen das Hotel und paddelten mit einem Gummiboot zu der nahegelegenen Insel. Als sie am Ufer angekommen waren, ließen sie die Rucksäcke im Sand zurück und gingen eine Runde im Meer baden. Den Meerschweinchen war es anscheinend zu heiß, denn sie kletterten aus dem Rucksack und machten es sich im Sand gemütlich. Nach 20 Minuten kamen Paul und seine Eltern zurück und Paul musste laut lachen, als er seine Meerschweinchen im Sand entdeckte. Auch seine Eltern waren begeistert, dass sie endlich wieder da waren, und alle waren überglücklich!

Den restlichen Urlaub verbrachten die fünf zusammen und hatten jede Menge Spaß!