Mehr als eine Personalie

Andreas Böhme

Von Andreas Böhme

Mi, 07. Dezember 2011

Kommentare

Grün-Rot hat den EnBW-Chef vergrault – und sät Unsicherheit beim Energieversorger.

In der Wirtschaftspolitik zeigt die neue Landesregierung wenig Fortune. Es wird ihr schwerfallen, für den vergraulten Strommanager Hans-Peter Villis Ersatz zu finden, der willig und fähig zugleich ist, den volkseigenen Betrieb EnBW an der kurzen Leine der Politik zu führen.

So mobbt man erfolgreich. Im Fall Villis hat die Landesregierung die anstehenden Gespräche über dessen Vertragsverlängerung einfach so lange ignoriert, bis der EnBW-Chef sicher sein musste, nicht mehr erwünscht zu sein. Außerdem wurde bestimmte Kritik ungeachtet ihres Wahrheitsgehaltes gebetsmühlenhaft wiederholt, bis sie Wirkung zeitigte. Bei Villis war es der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung