Unbequemer Hüter der Privatsphäre

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Do, 12. Dezember 2013

Kommentare

IM PROFIL: Peter Schaar, der scheidende Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung, war oft ein einsamer Mahner.

Er war bis 1979 Sozialdemokrat und verließ die SPD wegen der Atompolitik. Danach engagierte sich der 1954 in Berlin geborene Peter Schaar bei den Grünen, deren Hamburger Landesverband er von 1997 bis 2000 führte. Im Grunde seines Herzens ist der Volkswirt aber immer ein Linksliberaler gewesen und geblieben – einer, der Bürgerrechte und den Schutz der Privatsphäre zu seinem wichtigsten Anliegen macht.

Und das hat der begeisterte Motorradfahrer und St. Pauli-Fan in den vergangenen zehn Jahren pausenlos und an vielen Stellen als der "Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ