Wird der Giftschrank des Stasi-Archivs geschlossen?

Dieter Stäcker

Von Dieter Stäcker

Fr, 28. Juni 2002

Kommentare

Regierung und Opposition streiten über die Novellierung des Stasi-Unterlagengesetzes / Heute entscheidet der Bundestag.

Stasi und kein Ende. Rund zwölf Jahre nach dem Ende der DDR sorgen die Akten des früheren Ministeriums für Staatssicherheit immer noch für Zwist zwischen den Parteien. Auch bei der für den heutigen Freitag im Bundestag angesetzten zweiten und dritten Lesung der Novelle des Stasi-Unterlagengesetzes dürfte es hoch hergehen.

Die Fronten sind klar: Während sich SPD und Grüne dafür stark machen, die Stasi-Aufzeichnungen über prominente Zeitgenossen weiterhin für Journalisten und Historiker offen zu halten, treten CDU und FDP für ein sofortiges Ende der Akteneinsicht ein. Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber will den Stasi-Giftschrank sogar ganz dicht ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ